Wäsche waschen mit Kastanien

 

Aus Rosskastanien lässt sich ohne viel Aufwand ein natürliches Waschmittel herstellen. Denn sie erhalten ein natürliches Äquivalent zu den künstlich hergestellten Tensiden in herkömmlichen Waschmitteln, die Saponine. Im Garten fand hierzu - am letzten Tag vor dem Teil-Lock-down - ein selbstorganisierter Workshop statt.

 

Unsere Vorgehensweise: auf mundraub.org nach dem nächsten Kastanienbaum suchen, die Kastanien aufsammeln, zurück im Garten waschen, dann zerkleinern (hier mittels Hämmern), für die weisse Wäsche die braune Schale entfernen, gern anreichern mit Blumenblüten und Kräutern für den Duft, alles mit Wasser anreichern und in einem Topf 15 Minuten bei leichter Hitze köcheln lassen. Nach dem Erkalten wird der Sud in kleine Gläser abgefüllt. Fertig ist das Waschmittel! Die Lauge dann innerhalb von 3 Tagen einfach über einen feinen Sieb ins Waschmittelfach geben. Sollte für normal verschmutzte Wäsche reichen.

Vorteile: Das Kastanienwaschmittel schont die Umwelt, denn auf problematische Zusatzstoffe wie in herkömmlichen industriellen Waschmitteln wird verzichtet. Zudem entfällt der hohe Ressourceneinsatz in Produktion und Vertrieb.

 

Veranstaltungen im Garten

Derzeit keine.

 

Empfohlene Veranstaltungen

25.04.21

Kundgebung: Köpi Wagenplatz bleibt Risikokapital!

 

15.05.21

Demo: Köpi Wagenplatz bleibt Risikokapital!

 

16.05.21

Kundgebung: Demo Köpi Wagenplatz bleibt Risikokapital!

 

Newsletter:

Um sich zu unserem Newsletter, mit aktuellen Informationen und Veranstaltungen anzumelden, schickt einfach eine email an:

 

prachttomate-subscribe@lists.riseup.net

Kontakt:

Prachttomatenfrühling

Wo ist die Prachttomate?

Openstreetmap

Bornsdorfer Str. 9[-11]

12053 Berlin

 

U7 Karl-Marx-Straße

Über Neuigkeiten immer sofort informiert werden? Abonniere den rss-feed hier